postcard_front_01.jpg

Sexueller Missbrauch an Kindern ist allgegenwärtig.

Darüber zu Sprechen ist noch immer ein Tabu.

Das Schweigen ist von den Tätern mitgeplant.

Sexueller Missbrauch kann jede/n betreffen. Frauen und Männer, die in ihrer Kindheit sexuelle Gewalt erfahren haben, kämpfen oft ein Leben lang mit den Folgen.

Viele haben gelernt, ihre Gefühle zu verbergen und nach außen hin zu funktionieren. Scham und Angst verbieten ihnen, über die traumatischen Erfahrungen zu sprechen, oft suchen sie die Schuld bei sich selber. Viele von ihnen flüchten in die Selbstzerstörung wie z.B. Drogensucht oder Essstörungen.

Der erste Schritt zur Bewältigung von sexuellem Missbrauch beginnt mit dem Heraustreten aus der Isolation.

Ein Schritt, der viel Mut, Kraft und Energie erfordert.

Um Betroffenen diesen Weg zu erleichtern, ist es notwendig, das Thema immer wieder medial aufzugreifen und auf entsprechende Hilfsangebote hinzuweisen. Das Medium Radio eignet sich dazu besonders gut.

Auf Initiative der Radiofabrik – freier Rundfunk Salzburg wurde daher das Projekt “Talk about it” ins Leben gerufen. Gemeinsam mit der Selbsthilfegruppe Überlebt(A), Radio Corax (D) und Wildwasser München e.V. (D) wurden 12 Radiosendungen produziert und zahlreiche andere Aktivitäten umgesetzt.

Das Projekt wird hauptfinanziert von der Europäischen Union im Rahmen des DAPHNE II Programms, gefördert aus Mitteln des Österreichischen Bundesministeriums für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz und unterstützt durch das Land Salzburg (Büro für Frauenfragen und Chancengleichheit sowie Familienreferat), das Österreichische Bundesministerium für Frauen, Medien und Öffentlichen Dienst und das Frauenbüro der Stadt Salzburg.

“Talk about it” Info-folder


       


Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (12)